Nach meiner Übersiedlung versuchte ich, dem Käfer Fan-Club Jena eine Patenschaft zu vermitteln, und ging nach Wolfsburg. Leider kam es aber nicht zu einer Verbindung zwischen einem westdeutschen Käfer-Club und dem Jenaer Käfer Fan-Club. Hierzu Auszüge aus dem Schriftverkehr zwischen einem Mitarbeiter des Kundendienstes und mir.


Brief vom 05. Juli 1984
Brief vom 02. September 1984



Verehrte Frau Reich,

(...) auch ich kann Ihnen als "Käfer-Narr" schreiben. Ich wurde vom Volkswagen Werk im Jahre 1955 in den Kundendienst als Journalist berufen und schied aus Altersgründen 1969 aus. (..) Aus eigener Erfahrung weiss ich um die Schwierigkeit der Ersatzteilbeschaffung in der DDR. Über VW erfuhr ich vor vielen Jahren die Anschriften von zwei KFZ-Handwerker der DDR, die Auskunft über VW Reparatur erbaten. Ich konnte ihnen behilflich sein und so ergab sich eine nun schon Jahre dauernde Freundschaft. (...) Not macht erfinderisch. Ich beglückwünsche Sie zu Ihrer befreienden Tat und wünsche auch Ihrer Nachfolgerin viel Glück und Erfolg und reichen Segen für die Käferfreunde in der DDR. Ich halte nach wie vor den Käfer für das robusteste und praktischste Auto der Welt und habe bedauert, dass der Käfer nicht mehr wie einst seinen Weltflug von Wolfsburg aus fortsetzt. Meinen letzten Käfer habe ich neun Jahre lang gefahren, obwohl ich als Werksangehöriger jedes Jahr ein neues Auto zum Vorzugspreis hätte beziehen können. Ihren interessanten Bericht habe ich mit viel Vergnügen gelesen. Sie haben Recht, es scheint eine Sünde angesichts des ungeheuren Bedarfs in der DDR, wie viele Käfer hier auf dem Schrotthaufen landen, obwohl sie noch recht gut in Teile zerlegt Wiederverwendung finden könnten. Vielleicht finden sich einmal Schrotthändler hier, wenn die wirtschaftlichen Beziehungen mehr entkrampft sind, die noch brauchbare Teile ausbauen und in die DDR liefern. (...) Da Ihr Club Jena als Heimatort angibt, wird Sie vielleicht auch ein Besuch im Planetarium interessieren. Das war ein Tauschgeschäft: Ein DDR Zeiß-Planetarium gegen 10.000 Käfer-Nachfolger "Golf". Das hätte sich weder der gute alte Porsche noch der rührige Heinrich Nordhoff nich träumen lassen. Aber dieser Blick in die Sternenwelt gibt doch Hoffnung. (...)

Mit freundlichen Grüßen
Ulrich Werther

top



Verehrte Frau Reich,

ich kann Sie als "Neu Wolfsburgerin" begrüßen. Die Wolfsburger Nachrichten haben den Beitrag über den Käfer Fan-Club gebracht. Die Redaktion hielt es für zweckmäßig, Ihren Namen und den jetzigen Wohnort nicht zu nennen, um eventuelle politische Schwierigkeiten für das von Ihnen ins Leben gerufene Unternehmen auf der anderen Seite der "Staatsgrenze West" zu vermeiden. (...) Ich hoffe trotzdem, dass Ihnen der Abdruck in der jetzigen Form gefällt. Die erste Reaktion im positiven Sinne er fuhr ich gestern Abend. Ich wurde aus dem Werk von einem Herrn Abele angerufen, der mich um Ihre Anschrift bat, da er Interesse an Ihren Bestrebungen habe. Er wird sich mit Ihnen in Verbindung setzen. (...)

Mit freundlichen Grüßen
Ulrich Werther

top